FLA056 Episode56

default

Knapp eine Woche habe ich nun überlegt, wie ich mit der Aufnahme zu dieser Episode umgehe. Denn zu Beginn der vorliegenden Folge fehlte – aus mir bis heute nicht erklärbaren Gründen – die Tonspur von Chris. Irgend etwas muss mit der blöden Aufnahmesoftware schief gelaufen sein, was mich (mal wieder) unser gesamtes Setup hat überdenken lassen. Es ist nämlich sehr ärgerlich, wenn man ein nettes und gehaltvolles (und professionelles) Gespräch aufnimmt und später merkt, dass Teile davon fehlen. Und einfach nochmal aufnehmen ist einfach nicht das gleiche.

Deshalb habe ich mich dann dafür entschieden, mit dem zu arbeiten, was ich hatte, Teile herauszuschneiden und Teile zu ersetzen. Chris beispielsweise habe ich durch Googles Text-to-Speech-Tool ersetzt – was interessanterweise thematisch schön passte. Ich musste es quasi machen. Das hat recht viel Arbeit gemacht und einige Zeit verschlungen und ich weiß nicht mal, ob man das als Hörer gut ertragen kann (Ich bin da befangen). Aber es ist nur eine halbe Stunde in der glücklicherweise ohnehin ich die meiste Zeit geredet habe. Ansonsten kann man die auch einfach überspringen und den “normalen” Teil des Podcasts hören.

Leider muss ich nun den Audiounfall-Zähler wieder zurücksetzen. Damn!

Noch kurz zum Inhaltlichen: Als Hausaufgabe hatten wir heute “Moulin Rouge!” (hier der Trailer) auf und reden über die von uns beiden gesehene Sneak “Pride” (im Original genauso, Start in Deutschland am 30. Oktober 2014, Trailer). Dann berichte ich noch kurz von “The Love Punch” (oder auf Deutsch: “Wie in alten Zeiten), den wir schon ausführlich in Episode55 besprochen haben. Chris sah dann noch eine Sneak namens “The Bachelor Weekend” (im Original “The Stag”, Kinostart in Deutschland am 6. November 2014, Trailer). Und als Bonus, sozusagen als Entschädigung für die mal wieder etwas längere Wartezeit, reden wir noch über “Maniac” (hier der Trailer) und “Transformers – Ära des Untergangs” (auch hier der Trailer).

Und weil es bei den Cinema Sins zwei tolle Sünden-Videos zu letztgenanntem Film gibt, die mehr sagen, als ich jemals könnte (die Zeit habe ich ja gar nicht!) platziere ich die einfach mal hier als Rausschmeißer:

Ach! Und wir haben ein neues Alternativ-Intro geschenkt bekommen. Das habe ich natürlich gleich mal verbaut. Das Outro ist aber immer noch das übliche.

[podlove-episode-web-player publisher="650" post_id="650"]
avatar
Chris
30 Minuten Cyborg

FLA055 Episode55

default

Wir haben vor etwa 3 Tagen unseren Bekanntheits-Olymp erreicht. Wir wurden freundlicherweise von Reinhard bei Methodisch Inkorrekt lobend erwähnt, was die Zugriffszahlen auf unsere Webseite – wenn man diesen WordPress-Statistik-Nupsis hier glauben darf – signifikant in die Höhe getrieben hat. Wir können dieser Empfehlung natürlich nur beipflichten und unsererseits allen Höreri dringend nahelegen, sich unbedingt mal besagten Wissenschaftspodcast anzuhören, sollte er noch nicht bekannt sein. Er ist sehr gut. (Ich glaube, ich habe ihn auch schon mal empfohlen)

Dieses Hochgefühl der Euphorie trägt uns auch durch diesen Podcast, bis ich mir eine Flasche Bier ins Bett schütte – wer sich das anhören möchte, hat heute hier die Gelegenheit dazu. Das zählt aber nicht als Audio-Unfall!

Filme gab es ausnahmsweise auch mal wieder. Da wäre zum einen die Hausaufgabe “Kiss Kiss, Bang Bang” (im Original “Kiss Kiss Bang Bang” – man beachte den feinen Unterschied, auf den Chris hingewiesen hat, Trailer) und dann die Sneak aus Hamburg “Hüter der Erinnerung – The Giver” (im Original “The Giver”, Kinostart in Deutschland am 2. Oktober 2014, Trailer) und die Sneak aus Dresden “Wie in alten Zeiten” (im Original “Love Punch”, Kinostart in Deutschland am 16. Oktober 2014, Trailer). Und schließlich erwähne ich noch Netflix’ Spoileroffensive und eine Studie zum Einfluss von Spoilern auf den Genuss von eben jenen gespoilten Geschichten. Und ganz zum Schluss kommt der beste Witz, den wir in diesem Podcast je gemacht haben: Chris beklagt sich über seinen geringen Impact auf den öffentlichen Auftritt dieses Podcasts, obwohl er seine Idee war, nur um mitten im Satz von Skype abgeschnitten zu werden. Ich lache jetzt noch…:D

Als Rausschmeißer heute mal ein kleiner Blick hinter die Kulissen unseres Podcasts: Chris und ich bei der Vorbereitung des Spoilerteils:

[podlove-episode-web-player publisher="638" post_id="638"]