FLA000 Sonderfolge Spieleverfilmungen - Super Mario Bros., Mortal Kombat & mehr

Weil ich aufgrund anderer Verpflichtungen mal wieder nicht in die örtliche Sneak gehen konnte, haben wir uns spontan für die Aufnahme einer weiteren Sonderfolge entschieden. Nachdem wir uns unter anderem schon Musicals, Western und Hasenfilmen gewidmet hatten, fiel unsere Wahl diesmal auf Filme zu digitalen Spielen. Passend dazu habe ich ausnahmsweise auch ein anderes Intro gesucht, und zwar ein Stückchen des Stücks “Levels” von einem talentierten Künstler namens “Gumbel”, das man hier im Free Music Archive herunterladen kann.

Wie es uns in letzter Zeit öfter zu passieren scheint, ist auch diese Folge wieder sehr lang geworden. Und hätte eigentlich noch viel länger sein können, hätten wir uns nicht so diszipliniert zurückgehalten. Ich hoffe trotzdem, dass wir mit dieser Folge den Peak Abspieldauer erreicht haben und uns langsam wieder auf eine 90-Minuten-Länge einpegeln können. Gäbe es doch nur eine Möglichkeit für mich, das zu kontrollieren!

Bevor ich die einzelnen Filme vorstelle, mit denen wir uns in dieser Episode beschäftigen, noch schnell ein paar Hintergrundinfos: Lustigerweise hat ein paar Tage, nachdem wir uns für dieses Thema entschieden hatten, Spiegel Online einen passenden Artikel zum Thema gebracht. Er beschäftigt sich mit etwas aktuelleren und noch geplanten Filmumsetzungen von Spielen. Und das Deutsche Filmmuseum in Frankfurt zeigt momentan, wie ich auch im Podcast erwähne, eine thematisch passende Ausstellung. Die Webseite dazu gibt ein paar interessante Hintergrundinformationen. Toll finde ich zum Beispiel die Chiptunes-Version von “Time Warp”…

Die Filme, die wir uns ansahen und über die ihr unsere Sicht der Dinge erfahren könnt, sind nun also die folgenden geworden: Wir beginnen mit “Super Mario Bros.” (im Original genauso, Trailer), weil das der Urvater aller Spieleverfilmungen ist. Dann setzen wir unsere Reise mit “Mortal Kombat” (im Original genauso, Trailer) fort – übrigens aus dem Jahre 1995, nicht 1998. Da habe ich mich wohl verlesen. Weiter geht es mit dem ersten aller Pokémon-Filme, passenderweise genannt “Pokémon – Der Film” (im Original “Gekijô-ban poketto monsutâ – Myûtsû no gyakushû”, Trailer (scheint mir inoffiziell)). Dann sahen wir “Doom – Der Film” (im Original nur “Doom”, Trailer) und Chris berichtet von Kritikerliebling “Silent Hill” (im Original genauso, Trailer), ich ich leider nur zur Hälfte gesehen habe. Keine Sonderfolge über Spiel-Filme ist vollständig ohne mindestens einen Film von Uwe Boll – wir wählten den, den wir ohnehin in unserer Hausaufgabenliste hatten: “Far Cry” (im Original genauso, Trailer). Und den Abschluss bildet ein Film zu einem Spiel, das wir tatsächlich auch mal gespielt haben: “Dragon Age: Dawn of the Seeker” (im Original genauso, Trailer).

Als Rausschmeißer das im Podcast erwähnte Erklärvideo: Warum sind Filme zu Spielen Scheiße. Ich finde nicht alle Argumente ganz nachvollziehbar, aber grundsätzlich passt das schon…

avatar Chris Präsentatoren Amazon Icon Steam Wishlist Icon
avatar Flo Präsentatoren Steam Icon Amazon Icon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.