Hallo Welt.

Dies ist der erste Post in diesem Blog, der sich eigentlich einem kleinen Podcast-Experiment widmen soll. Die Idee dazu kam von meinem zukünftigen Dialogpartner, der mit den existierenden und uns bekannten Film-Podcasts nicht vollständig zufrieden war. Zu oft lassen sich diese von der Angst vor möglichen Spoilern zu etwas zu vagen Aussagen und unkonkreten Bemerkungen verleiten. Dies führt dann unter Umständen dazu, dass man am Ende nicht wirklich weiß, warum dort nun ein Film gut oder schlecht beurteilt wird.

So etwas wird hier nicht passieren. Die Idee ist, den Podcast zu zweiteilen. Im ersten Teil wird ein Film ohne größere Hinweise auf dessen Ende oder andere verräterische Aussagen besprochen, im davon auch akustisch deutlich getrennten zweiten Teil dann soll hemmungslos und meinungslastig drauflosgespoilert, sämtliche unverhersehbaren Wendungen verraten und alle Geheimnisse ausgeplaudert werden. Oder auch nicht. So genau weiß das noch keiner.

Bisher kämpfen wir noch mit den technischen Hürden, die der Produktion und Publikation eines Podcasts im Wege stehen. Zusätzlich zu ziemlicher Ahnungslosigkeit gesellt sich dazu auch noch unzureichendes Aufnahmeequipment für völlig untrainierte, radioungeeignete Stimmen. Das wird also sicher sehr lustig, und ich freue mich schon drauf.